Willkommen auf der Website der Gemeinde Jonschwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Biodiversitätsflächen

Zur Unterstützung einheimischer Pflanzen und Tiere werden diverse Flächen auf dem Gemeindegebiet neu bearbeitet. Dadurch entstehen neue naturnahe Lebensräume.

In der Regel wird auf diesen Flächen eine Wildblumenmischung angesät.
Nach der Aussaat braucht es aber viel Geduld.
Heisst es doch: Weniger ist mehr!

Die angesäten Flächen sollten weder bewässert, noch gejätet oder gedüngt werden. Die Wildblumen keimen erst nach ungefähr vier bis acht Wochen aus, während Unkraut bereits nach zwei bis drei Wochen wächst. Das Unkraut schützt die Saat jedoch vor direkter Sonneneinstrahlung und sollte deshalb während dieser Zeit nicht gejätet werden! Einzige Ausnahmen sind invasive Neophyten wie beispielweise Berufskraut oder Placken, die man vorsichtig entfernen kann. Die Geduld wird nach der ersten Überwinterung belohnt, und mit der Zeit wird die Wildblumenwiese immer schöner.

Der Unterhalt reduziert sich auf 1 bis 2 Schnitte pro Jahr. Im ersten Jahr sind Säuberungsschnitte notwendig, damit das Unkraut nicht überwuchert und kein Licht mehr bis zum Boden fällt. In den Folgejahren wird das Schnittgut 3 Tage zum trocknen liegen gelassen, damit eine Aussamung der Pflanzen möglich wird.
Dadurch wird die Artenvielfalt bewahrt und die Gräser nehmen keine Überhand.

Bauamt Jonschwil


Tafel Biodiversitätsflächen Jonschwil
 

Datum der Neuigkeit 2. Juni 2021